Die häufigsten Fragen zu Tee

Anja Meismann – examinierte Krankenschwester –  Expertin für Gesundheit und Tee

Startseite » Teewissen » Die häufigsten Fragen zu Tee

Wann wird Tee giftig?

An sich ist Tee nicht giftig. Allerdings gilt es zu bedenken, dass Tee ein reines Produkt der Natur ist. Darum ist es notwendig, diesen mit heißem Wasser aufzubrühen.

Das kochende Wasser tötet alle etwaig enthaltene Keime wie Schimmelpilze, Bakterien oder Hefen abzutöten. Gleiches gilt für etwaig enthaltene Krankheitserreger.

Die häufigsten Fragen zu Tee

Aus gesundheitlichen Aspekten heraus gilt zu beachten:

  1. Tee enthält Koffein, und der Konsum von zu viel Koffein kann zu unangenehmen Symptomen wie Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Nervosität, Übelkeit und schnellem Herzschlag führen. Der Konsum von Koffein sollte sich auf maximal 400 mg pro Tag beschränken.
  2. Manche Teesorten, insbesondere grüner Tee und weißer Tee, können hohe Konzentrationen an Fluorid und Alkaloiden enthalten, die in großen Mengen giftig sein können. Darum sollten Sie den Konsum dieser Teesorten auf moderate Mengen zu beschränken.
  3. Tee kann durch Schwermetalle oder Pestizide verunreinigt sein, wenn er auf umweltbelasteten Böden angebaut worden ist oder die Lagerung nicht ordnungsgemäß erfolgte.

Welcher Tee ist giftig?

Eine Tasse Tee ist nicht giftig. Allerdings hat das Bundesinstitut für Risikobewertungen davor gewarnt, dass bestimmte Gruppen nur eine normale Menge an bestimmten Kräutertees trinken sollte.

Meßmer Bio Fenchel | wohltuend | 18 Teebeutel | Vegan | Glutenfrei | Laktosefrei - Jetzt bei Amazon kaufen*

Meßmer Bio Fenchel | wohltuend | 18 Teebeutel | Vegan | Glutenfrei | Laktosefrei

Jetzt bei Amazon kaufen*

Die Empfehlung richtet sich an Schwangere, Stillende und Kinder, die von beliebten Kräutertee-Sorten wie

  • Kamillentee
  • Pfefferminztee
  • Fencheltee
  • Brennesseltee

nur normale Mengen trinken sollten, weil diese Pyrrolizidinalkaloiden (PA`s) enthalten, die in hohen Mengen gesundheitsschädlich sein können.

Die genannten Gruppen sollten daher von den Kräutertee-Sorten nur normale Mengen trinken. Normale Mengen sind bei Kindern anders als bei Erwachsenen. Für Kinder gilt als Normalkonsum eine viertel Tasse, für Erwachsene 2 Tassen zu 200 ml am Tag.

Wer kurzzeitig wegen der Behandlung bestimmter Beschwerden mehr trinkt, hat kein Risiko. Faktisch gilt das allenfalls beim langfristigen hohen Konsum.

Überdies gilt:

Es gibt bestimmte Tees, die in hohen Dosen oder bei bestimmten gesundheitlichen Bedingungen toxisch sein können, besonders dann, wenn sie in sehr hohen Mengen getrunken werden.

  1. Kamillentee kann allergische Reaktionen bei Menschen auslösen, die auf Pflanzen der Familie der Korbblütler allergisch reagieren.
  2. Holunderbeertee kann in hohen Dosen Übelkeit, Erbrechen und Durchfall verursachen. Die rohen Beeren sind ebenfalls giftig und sollten Sie nicht essen.
  3. Eibischwurzeltee kann in hohen Dosen Leberschäden verursachen. Trinken Sie diesen Tee nur in Maßen zu trinken und nicht zu viele über einen längeren Zeitraum.
  4. Grüner Tee kann in hohen Dosen Koffein und Fluorid enthalten, was zu unangenehmen Symptomen wie Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Übelkeit führen kann.
  5. Wie grüner Tee kann auch Schwarztee in hohen Dosen Koffein enthalten. Der übermäßige Konsum von zu viel Schwarztee kann zu Herzrhythmusstörungen, Schlafstörungen und Angstzuständen führen.

Kann man Kräutertee zu lange ziehen lassen?

Ja, es ist möglich, Kräutertee zu lange ziehen zu lassen, was zu einem bitteren Geschmack und einem Verlust von Aromen und Nährstoffen führen kann. Die optimale Ziehzeit variiert je nach Kräutertee und ist auf der Verpackung angegeben.

Im Allgemeinen sollten Sie Kräutertee etwa 5-10 Minuten ziehen lassen, um ein optimales Aroma und einen guten Geschmack zu erhalten. Wenn Sie den Tee länger als empfohlen ziehen lassen, führt das oft zu einem unangenehmen Geschmack und einer bitteren Note.

Haben Sie den Tee versehentlich länger als die empfohlene Zeit ziehen lassen, verdünnen Sie ihn mit etwas heißem Wasser zu verdünnen, um den Geschmack zu mildern. Alternativ fügen Sie einfach etwas Honig oder Zitrone hinzu, um den Geschmack zu verbessern.

Einige Kräutertees, wie beispielsweise Kamillentee, sind empfindlicher als andere. Sie werden schneller bitter.

Warum sollte man Teebeutel nicht ausdrücken?

Sie sollten Teebeutel besser nicht auszudrücken, weil dadurch Bitterstoffe und Gerbstoffe aus dem Tee freigesetzt werden können, die einen bitteren Geschmack verursachen und den Tee unangenehm machen können. Wer annimmt, durch das Ausdrücken mehr Aromen in den Tee zu bringen, irrt.

Darüber hinaus können beim Ausdrücken des Teebeutels kleine Partikel aus dem Beutel austreten und in den Tee gelangen, was das Aroma und den Geschmack des Tees beeinträchtigen kann. Einige dieser Partikel können den Tee trüben und zu einem unangenehmen Aussehen führen.

Biotiva Kamillen-Blüten Tee Bio 500g - EU - Anbau - Hochwertigste Bio-Kamillenblüten - Kamillentee - Abgefüllt und kontrolliert in Deutschland (DE-ÖKO-005) - Jetzt bei Amazon kaufen*

Biotiva Kamillen-Blüten Tee Bio 500g - EU - Anbau - Hochwertigste Bio-Kamillenblüten - Kamillentee - Abgefüllt und kontrolliert in Deutschland (DE-ÖKO-005)

Jetzt bei Amazon kaufen*

Entfernen Sie darum den Teebeutel einfach aus dem Tee ohne ihn auszudrücken. Wenn Sie jedoch unbedingt den letzten Tropfen Tee aus dem Beutel herausholen möchten, können Sie dies tun, indem Sie den Beutel mit einem Löffel oder ähnlichem Gegenstand ganz vorsichtig ausdrücken, um eine übermäßige Freisetzung von Bitterstoffen und Gerbstoffen zu vermeiden. Zum empfehlen ist aber das komplette Entfernen ohne den Beutel auszudrücken.

Was ist besser: Tee im Beutel oder loser Tee?

Es gibt Vor- und Nachteile bei beiden Optionen, und die Antwort auf die Frage hängt letztendlich von Ihren persönlichen Vorlieben und Umständen ab.

Teebeutel sind praktisch und einfach zu verwenden. Sie sind in der Regel vordosiert und erfordern kein zusätzliches Zubehör wie ein Tee-Ei oder ein Sieb. Teebeutel sind einfacher zu transportieren und darum ideal für unterwegs oder am Arbeitsplatz.

Loser Tee bietet jedoch mehr Flexibilität bei der Dosierung und dem Mischen von verschiedenen Teesorten. Überdies gibt es eine größere Auswahl an losen Teesorten im Vergleich zu Teebeuteln. Bei losem Tee heißt es, dass eine höhere Qualität des Tees möglich sei, weil loser Tee oft aus größeren Blättern oder Teilen besteht und somit mehr Geschmack und Aroma hat.

Ein weiterer Vorteil von losem Tee ist, dass er in der Regel nachhaltiger ist, da er in wiederverwendbaren Behältern oder Beuteln aufbewahrt werden kann, anstatt in individuell verpackten Teebeuteln.

Warum sollte man beim Ziehen lassen und dem Abkühlen des Tees einen Deckel verwenden?

Es ist sinnvoll, beim Ziehen lassen und Abkühlen des Tees einen Deckel zu verwenden, weil dies dazu beiträgt, das Aroma und die Wärme im Teekessel zu halten. Außerdem fördert es eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Generell bietet der Deckel einige Vorteile:

  1. Das Aroma des Tees bleibt besser erhalten. Durch das Abdecken des Kessels wird verhindert, dass das Aroma entweicht und somit bleibt der Tee länger frisch und geschmackvoll.
  2. Die Inhaltsstoffe des Tees, die mit dem Wasserdampf nach oben steigen, bleiben so erhalten.
  3. Wenn Sie einen Deckel auf den Teekessel setzen, bleibt die Wärme im Kessel und es geht weniger Wärme verloren. Dadurch wird Energie gespart, da der Kessel nicht so oft nachgeheizt werden muss.
  4. Ein Deckel auf dem Teekessel verhindert, dass Verunreinigungen wie Staub, Schmutz oder Insekten in den Tee gelangen. Wenn Sie den Tee im Freien zubereiten, wissen Sie diesen Vorteil schnell zu schätzen.

Was ist der gesundeste Tee der Welt?

Es gibt keinen einzelnen Tee, der als der „gesündeste Tee der Welt“ bezeichnet werden kann. Allerdings sind manche Teesorten, am Markt die aufgrund ihrer gesundheitlichen Vorteile und Nährstoffe als besonders vorteilhaft für den Körper gelten. Dazu zählen:

  1. Grüner Tee enthält Antioxidantien, insbesondere Katechine, die entzündungshemmende Wirkungen haben und helfen können, das Risiko von Herzerkrankungen und Krebs zu reduzieren.
  2. Kamillentee hat beruhigende und entspannende Eigenschaften und kann bei Schlafstörungen und Angstzuständen helfen. Kamillentee enthält überdies Flavonoide und Terpene, die entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften haben.
  3. Ingwertee hat entzündungshemmende Eigenschaften und kann bei der Linderung von Schmerzen und Entzündungen helfen. Ingwer enthält Gingerole und Shogaole, die bei Übelkeit und Verdauungsstörungen helfen können.
  4. Hibiskustee enthält Antioxidantien und unterstützt das Absenken des Blutdrucks und des Cholesterinspiegels.
  5. Rooibostee enthält Antioxidantien und ist koffeinfrei. Es hat entzündungshemmende Eigenschaften und bietet Linderung bei Allergien und Hauterkrankungen.
Ingwerwurzel Tee Bio 200g | Ingwer geschnitten | scharf | Kräutertee | Abgefüllt und kontrolliert in Deutschland | Biotiva  - Jetzt bei Amazon kaufen*

Ingwerwurzel Tee Bio 200g | Ingwer geschnitten | scharf | Kräutertee | Abgefüllt und kontrolliert in Deutschland | Biotiva

Jetzt bei Amazon kaufen*

Welches ist der beste Tee der Welt?

Es gibt keinen eindeutig „besten Tee der Welt“, da Geschmack und Präferenzen der einzelnen Teetrinker sehr subjektiv sind und sich von Person zu Person unterscheiden. Es gibt am Markt eine Vielzahl von Teesorten, die Teeliebhaber auf der ganzen Welt aufgrund ihrer einzigartigen Geschmacksprofile und Qualität besonders schätzen. Dazu zählen:

1. Darjeeling Tee* aus Indien

Ein leichter, floraler Schwarztee aus den Bergen von Darjeeling, der den Beinamen „Champagner unter den Tees“ hat.

2. Gyokuro Tee* aus Japan

Ein hochwertiger, schattengewachsener Grüntee mit einem süßen, milden Geschmack und einem intensiven Aroma.

3. Tie Guan Yin Oolong Tee* aus China

Ein halbfermentierter Tee mit einem blumigen Aroma und einem milden, glatten Geschmack.

4. Assam Tee* aus Indien

Ein kräftiger, vollmundiger Schwarztee aus dem Assam-Bezirk im Nordosten Indiens.

5. Silver Needle Tee* aus China

Ein weißer Tee aus der Provinz Fujian, der aus den jungen, silbrigen Knospen des Teestrauchs hergestellt wird und einen milden, süßen Geschmack hat.

Kann man einen Teebeutel 2 mal benutzen?

Rein theoretisch ist es denkbar, einen Teebeutel ein zweites Mal zu benutzen, aber das beeinträchtigt den Geschmack und die Qualität des Tees. Mit dem ersten Aufguss eines Teebeutels setzen Sie die meisten Aromen und Nährstoffe aus dem Tee im Wasser frei. Wenn Sie denselben Beutel ein zweites Mal verwenden, ist der Geschmack deutlich schwächer, da weniger Aromen und Nährstoffe übrig geblieben sind.

Wenn Sie den Teebeutel erst viel später wieder verwenden wollen, entfernen Sie ihn nach der ersten Nutzung sofort aus dem Wasser, lassen ihn abtropfen und bewahren ihn einem luftdichten Behälter oder Beutel auf, um Feuchtigkeit und Luft auszuschließen. Wenn Sie den Teebeutel ein zweites Mal verwenden möchten, lassen Sie ihn in frischem Wasser für eine längere Zeit ziehen, um mehr Aromen und Nährstoffe freizusetzen.

Bedenken Sie: Loser Tee ist im Gegensatz zu Teebeuteln besser für mehrere Aufgüsse geeignet.

Ebenfalls oft gelesen: