Tee gegen Übelkeit – Natürliche Linderung bei Magenbeschwerden

Anja Meismann – examinierte Krankenschwester –  Expertin für Gesundheit und Tee

Startseite » Teewissen » Tee gegen Übelkeit – Natürliche Linderung bei Magenbeschwerden

Übelkeit ist ein unangenehmes Gefühl, das beispielsweise mit

  • Magenbeschwerden,
  • Reisekrankheit,
  • Schwangerschaft
  • oder anderen Umständen

einher geht. Viele Menschen suchen nach natürlichen Mitteln, um diese Beschwerden zu lindern, und Tee hat sich dabei als eine wohltuende und bewährte Option erwiesen.

In diesem Artikel lernen Sie verschiedene Teesorten kennen, die Ihnen bei Übelkeit helfen können. Und damit die Wirkung bestmöglich eintritt, erhalten Sie hilfreiche Tipps zur Zubereitung und Anwendung.

Die beruhigende Wirkung von Tee bei Übelkeit

Tee ist seit langem für seine beruhigenden und heilenden Eigenschaften bekannt. Verschiedene Teesorten enthalten Inhaltsstoffe, die effektiv und auf natürliche Art und Weise Magen-Darm-Beschwerden lindern können.

Bei Übelkeit spielt die Wahl der richtigen Teesorte eine entscheidende Rolle.

Tee gegen Übelkeit - Natürliche Linderung bei Magenbeschwerden

1. Ingwertee: Die bewährte Wahl

Ingwer ist seit Ewigkeiten für seine übelkeitshemmenden Eigenschaften bekannt. Ingwertee hilft den Menschen, den Magen zu beruhigen und den Verdauungstrakt zu entspannen. Ingwer enthält Gingerol, eine Verbindung, die die Magenbewegungen normalisieren und so Übelkeit lindern soll.

2. Pfefferminztee: Frische Linderung

Pfefferminztee wirkt im Allgemeinen erfrischend und beruhigend auf den Magen. Die enthaltenen ätherischen Öle, insbesondere Menthol, tragen üblicherweise dazu bei, die Muskeln des Verdauungstrakts zu entspannen und so die vorhandene Übelkeit zu lindern.

3. Kamillentee: Sanfte Hilfe

Kamillentee hat aufgrund seiner Inhaltsstoffe entzündungshemmende Eigenschaften und kann den Magen beruhigen. Diese beruhigende Wirkung ist bei den meisten Menschen bei Übelkeit und Magenbeschwerden sehr hilfreich.

4. Zitronen- oder Orangentee: Vitaminreiche Alternative

Zitrusfrüchte sind einerseits sehr reich an Vitamin C, und können andererseits dazu beitragen, Übelkeit lindern. Zitronen- oder Orangentee erfrischt und beruhigt den Magen.

5. Salbeitee: beruhigt den Magen

Salbeitee ist eine weitere Teesorte, die bei Übelkeit helfen kann. Salbei hat entzündungshemmende Eigenschaften und kann deshalb unterstützend wirken, wenn es darum geht, den Magen zu beruhigen.

Der Inhaltsstoff Thujon soll dann dabei helfen, Magenkrämpfe und Übelkeit zu lindern. Salbeitee ist besonders bei Verdauungsbeschwerden und leichter Übelkeit ein bewährtes Hausmittel.

Obwohl Salbeitee viele Vorteile bietet, sollten Sie ihn nicht übermäßig konsumieren, da hohe Mengen an Thujon am Ende negative Auswirkungen haben könnten.

amapodo Pfefferminztee Bio 100g - Peppermint Tea - Minze getrocknet - Pfefferminz - Spearmint Tee - Pfefferminze - Geschenke für Frauen - Mentha piperita - Jetzt bei Amazon kaufen*

amapodo Pfefferminztee Bio 100g - Peppermint Tea - Minze getrocknet - Pfefferminz - Spearmint Tee - Pfefferminze - Geschenke für Frauen - Mentha piperita

Jetzt bei Amazon kaufen*

Bei Schwangerschaft sollten Sie Salbeitee besser meiden, da ihm nachgesagt wird, er könne vorzeitige Wehen auslösen. Bei bestimmten Krankheiten oder der Einnahme von Medikamenten ist es ratsam, vor dem Trinken von Salbeitee einen Arzt zu konsultieren.

Wenn zu der Übelkeit auch noch Durchfall dazu kommt, greifen Sie besser zu anderen Teesorten. Welche das sind, lesen Sie in dem Artikel: Welcher Tee bei Durchfall?

Zubereitung und Anwendung des Tees zur Linderung von Übelkeit

Die Zubereitung von Tee gegen Übelkeit ist denkbar einfach. Befolgen Sie einfach diese Schritt-Schritt Anleitung.

  1. Wählen Sie bitte nur hochwertige Teebeutel oder lose Teeblätter der gewünschten Sorte, möglichst als Bio-Tee.
  2. Gießen Sie anschließend den Tee mit frischem, kochendem Wasser auf.
  3. Lassen Sie den Tee je nach gewünschter Stärke etwa 5 bis 10 Minuten ziehen. Je länger Sie ihn ziehen lassen, desto intensiver oder auch bitterer der Geschmack.
  4. Wenn Sie möchten, können Sie einen Teelöffel Honig hinzufügen, um den Geschmack zu verbessern. Nutzen Sie dazu Honig vom Imker und geben den Honig erst zu, wenn der Tee Trinktemperatur hat. Hier mehr dazu, wie Sie Tee mit Honig verfeinern.

Ich empfehle Ihnen aus meiner Erfahrung, den Tee langsam und in kleinen Schlucken zu trinken, um eine optimale Wirkung zu erzielen.

Vorsichtsmaßnahmen und Hinweise

  1. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie keine Allergien oder Unverträglichkeiten gegen die in dem jeweiligen Tee enthaltenen Kräuter oder Zutaten haben.
  2. Schwangere sollten vor dem Genuss bestimmter Teesorten in größeren Mengen besser ihren Arzt konsultieren, wobei gegen eine Tasse Ingwertee, Pfefferminztee oder Kamillentee grundsätzlich auch in der Schwangerschaft nichts spricht. Lassen Sie jedoch besser Salbei-Tee weg.
  3. Vermeiden Sie allerdings übermäßigen Teegenuss, denn zu viel Flüssigkeit kann auch den Magen belasten.
Ingwerwurzel Tee Bio 200g | Ingwer geschnitten | scharf | Kräutertee | Abgefüllt und kontrolliert in Deutschland | Biotiva  - Jetzt bei Amazon kaufen*

Ingwerwurzel Tee Bio 200g | Ingwer geschnitten | scharf | Kräutertee | Abgefüllt und kontrolliert in Deutschland | Biotiva

Jetzt bei Amazon kaufen*

Welcher Tee beruhigt generell den Magen?

  1. Ingwertee* ist besonders dafür bekannt, den Magen zu beruhigen und Übelkeit zu lindern. Ingwertee enthält Gingerol, das entzündungshemmend wirkt und die Magen-Darm-Muskulatur entspannt.
  2. Pfefferminztee* wirkt kühlend und beruhigend auf den Magen. Die ätherischen Öle der Pfefferminze können Magenkrämpfe lindern und die Verdauung fördern.
  3. Kamillentee* hat entzündungshemmende und krampflösende Eigenschaften, die den Magen beruhigen können. Er ist besonders wirksam bei empfindlichem Magen und leichten Verdauungsbeschwerden.
  4. Auch Salbeitee* kann den Magen beruhigen. Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Salbei können helfen, Magenbeschwerden und leichte Übelkeit zu lindern.
  5. Zitronenmelisse* wirkt beruhigend auf den Magen und das Nervensystem. Ihr feiner Zitronenduft kann helfen, Übelkeit zu lindern und den Magen zu entspannen.
  6. Kamillen-Fenchel-Anis-Tee* ist eine bewährte Geheimwaffe der Natur. Diese Mischung aus Kamille, Fenchel und Anis ist besonders hilfreich bei Magenbeschwerden und leichter Übelkeit. Die Kräuter haben eine beruhigende Wirkung auf den gesamten Magen-Darm-Trakt.
  7. Rooibos-Tee* ist ein koffeinfreier Tee, der antioxidative Eigenschaften besitzt und mild auf den Magen wirkt. Er kann bei leichter Übelkeit hilfreich sein.

Diese Tees können Sie je nach Geschmack und Bedarf einzeln oder in Kombination trinken, um dem Magen etwas Gutes zu tun. Denken Sie daran, langsam und in Maßen zu trinken, um die beste Wirkung zu erzielen.

Fazit zum Teekonsum bei Übelkeit

Ausgewählte Teesorten bieten Ihnen eine natürliche und wohltuende Linderung bei Übelkeit. Ingwertee, Pfefferminztee, Kamillentee und Zitronen- oder Orangentee gehören zu den bewährten und beliebtesten Teesorten, die helfen können, Magenbeschwerden zu lindern und eine angenehme Erleichterung zu verschaffen.

Bei starker oder anhaltender Übelkeit sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, um mögliche tiefere Ursachen auszuschließen.

Ebenfalls oft gelesen: