tee-beraterin.de - Ihre Informationsseite

Hibiskustee – Anwendung und Wirkung

Anja Meismann – examinierte Krankenschwester –  Expertin für Gesundheit und Tee

Das Wichtigste zu Hibiskus in Kürze

  • Hibiskustee hilft dabei, das „gute“ HDL-Cholesterin zu erhöhen und das „schlechte“ LDL-Cholesterin zu senken.
  • Mit dem Trinken von Hibiskustee unterstützen Sie Ihr Immunsystem.
  • Hibiskustee kann blutdrucksenkende Wirkung haben.
  • Der Tee ist ein hervorragender Durstlöscher und das Getränk dient als sommerliche Erfrischung.
Hibiskustee - Anwendung und Wirkung

Die Blüten der Hibiskuspflanze kommen ursprünglich aus Nordafrika und Südostasien. Heutzutage wächst der Hibiskus auch in tropischen und subtropischen Klimazonen. Aus der Malvenart Hibiscus sabdariffa lässt sich der schmackhafte Tee herstellen, der weltweit beliebt ist zum Lindern der Symptome unterschiedlicher Erkrankungen.

Beim Hibiskus handelt es sich um eine Pflanze, die zu den Malvengewächsen gehört. Für das Getränk lassen sich die Hibiskusblüten und die Blätter verwenden. Allerdings sind in den Hibiskusblüten die meisten Vitamine und Mineralien enthalten. Darum hat ein Aufguss aus der Blüte die förderlichste Wirkung.

Für was ist Hibiskustee gut?

Hibiskustee bringt einige mögliche gesundheitliche Vorteile mit sich. Die rot farbigen Blüten enthalten eine Menge Vitamin C und Antioxidantien. Generell gilt Hibiskus als Vitamin C Bombe.

– Blutdruck senken

Ein konstanter hoher Blutdruck kann das Risiko für Herzerkrankungen erhöhen. Hibiskustee kann dabei helfen, den Blutdruck auf natürliche Weise zu senken.

– Antibakterielle Eigenschaften

Der Hibiskus kann antibakterielle Eigenschaften haben. Dadurch kann er Keime und Bakterien hemmen.

Hibiskusblüten BIO ganz und getrocknet 500g - Premium Hibiskus Tee - Hibiskusblütentee 100% natürlich aus biologischem Anbau - bioKontor

Hibiskusblüten BIO ganz und getrocknet 500g - Premium Hibiskus Tee - Hibiskusblütentee 100% natürlich aus biologischem Anbau - bioKontor - Jetzt den Preis bei Amazon prüfen*

– Cholesterin senken

Ergebnisse von Studien zeigen, dass das regelmäßige Trinken von Hibiskustee den Cholesterinspiegel (LDL: Low Density Lipoprotein), im Blut senken kann. Gleichzeitig bewirkt der regelmäßige Konsum einen Anstieg des guten HDL-Cholesterins (High Density Lipoprotein).

– Positiver Einfluss auf die Leber

Die Leber soll vom Hibiskus profitieren. Er kann helfen, Schädigungen der Leber und folglich indirekt die Gefahr von Leberversagen zu verringern. Selbst bei Leberverfettung zeigten sich positive Erfolge durch Hibiskus.

So gibt es eine Studie mit 19 Menschen, die stark übergewichtig waren und an Leberverfettung litten und dann regelmäßig Extrakt aus den Hibiskusblüten bekamen. Nach einer Zeitspanne von 12 Wochen stellte sich heraus, dass der Hibiskusextrakt die Verfettung reduzieren konnte (Quelle).

– Unterstützung bei Gewichtsverlust durch Hibiskus Tee

Laut verschiedener Studien kann Hibiskustee eine Gewichtsabnahme fördern. Zudem soll er nach einer Ernährungsumstellung dabei helfen können, Fettleibigkeit vorzubeugen.

– Anregung der Kollagenproduktion

Aufgrund des hohen Anteils an Vitamin C kann Hibiskus den Körper unterstützen, körpereigenes Kollagen zu bilden. Gleichzeitig sorgt das enthaltene Antioxidans Myricetin (Flavonoid) dafür, den Abbau des Kollagens zu verlangsamen. Demzufolge kann Hibiskus für ein frischeres Aussehen sorgen und der Hautalterung etwas entgegenwirken.

– Wundheilung

Äußerlich aufgetragen kann der Hibiskus Tee dabei helfen, die Wundheilung zu fördern.

– Zur Vorbeugung von Krebs bauen manche auf die Kraft von Hibiskus

Hibiskus enthält Anthocyane. Diese Farbstoffe können Krebszellen bekämpfen, genauso wie die Antioxidantien in den Blüten. Die krebshemmenden Eigenschaften sind in Studien nachgewiesen. Dazu sind Zellen von Prostatakrebs, Magenkrebs und weiteren zum Einsatz gekommen.

Auch bei Hautkrebs gibt es Erfahrungen. Dementsprechend kann das Getränk aus der Malve zusätzlich bei Krebsprävention/-behandlung für eine Linderung sorgen.

Fraglos bietet allerdings der regelmäßige Genuss von Hibiskustee keine Garantie dafür, nicht an Krebs zu erkranken, doch der Konsum des Hibiskustees unterstützt die körpereigenen Abwehrkräfte.

Hibiskustee, Kräutertee -Dank seines hohen Gehalts an Vitamin C wird vor allem als Tonikum und und Erfrischungsgetränk verwendet, 3 Packungen zu 20 Filterbeuteln (60 x 1,5 Gramm), 100% Natural

Hibiskustee, Kräutertee -Dank seines hohen Gehalts an Vitamin C wird vor allem als Tonikum und und Erfrischungsgetränk verwendet, 3 Packungen zu 20 Filterbeuteln - Jetzt den Preis bei Amazon prüfen*

Wie wendet man Hibiskustee richtig an?

Sie können den Tee innerlich und äußerlich anwenden.

Damit Sie vom Hibiskustee den bestmöglichen Nutzen für sich ziehen, sollten Sie etwa drei bis vier Tassen täglich über den Tag verteilt trinken. Hibiskustee hat einen süßen bis herben Geschmack. Sie können ihn heiß oder gekühlt trinken.

Zur äußerlichen Anwendung lassen Sie den Tee erst abkühlen, um sich nicht zu verbrennen. Anschließend können Sie mit ihm Umschläge machen.

Hat Hibiskustee Nebenwirkungen?

Hibiskustee kann gesundheitliche Vorteile mit sich bringen aber auch Nebenwirkungen.

Bio Hibiskusblüten Tee (250g) ganz getrocknet Hibiskusblütentee

Bio Hibiskusblüten Tee (250g) ganz getrocknet Hibiskusblütentee - Jetzt den Preis bei Amazon prüfen*

– Allergie

Wenn Sie gegen Hibiskus oder andere Malvengewächse allergisch sind, sollten Sie keinesfalls Hibiskustee trinken.

– Wechselwirkungen mit Medikamenten

  • Die Einnahme kann zusammen mit bestimmten Medikamenten zu Wechselwirkungen führen und die Wirksamkeit beeinträchtigen.
  • Bei Medikamenten gegen Bluthochdruck oder Diabetes kann Hibiskustee einen starken Abfall des Blutdrucks verursachen.
  • Er ist bei zu niedrigem Blutdruck mit starker Vorsicht zu genießen.

Die Pflanze enthält Phytoöstrogene. Deshalb ist der Malventee bei Schwangeren nicht zu empfehlen.

Beim Konsum des Tees kommt es auf die Dosierung an. Wenn Sie sich unsicher sind, ob Sie den Tee trinken dürfen, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Das gilt insbesondere bei der regelmäßigen Einnahme von Medikamenten und Antibiotika.

Zwar findet der Tee seit Tausenden Jahren Anwendung, es gibt aber im Vergleich zu beispielsweise schwarzen Tee nur wenige Studien zu seinen Wirkungen und Nebenwirkungen. Dementsprechend bringt er zwar wahrscheinlich zahlreiche weitere positive Eigenschaften mit sich, die noch nicht wissenschaftlich erforscht und nachgewiesen sind.

Zubereitung Hibiskustee als Aufguss

Hibiskustee ist schnell zubereitet und einfach zu portionieren.

  1. Einen Teelöffel des Tees in ein Teesieb oder ein Tee-Ei geben und mit kochendem Wasser übergießen.
  2. Anschließend 6 – 8 Minuten ziehen lassen.
  3. Wenn Sie den Aufguss länger ziehen lassen, laufen Sie Gefahr, dass der Tee vom Geschmack her zu bitter wird.

Wer mag, kann die förderlichen Wirkungen des Aufgusses noch ein wenig mit frischem Tee vom Imker aufpeppen. Diesen geben Sie erst dann zu, wenn die Flüssigkeit nicht mehr kochend heiß ist, sondern schon trinkbereit. Für zusätzliche Variationen finden Sie im Internet zahlreiche Rezepte.

Hibiskustee kaufen

Sie erhalten den Tee in zwei Arten: Entweder lose oder als fertiger Artikel im Teebeutel. Grundsätzlich ist in unseren Augen wichtig, dass Sie auf Bio-Qualität achten. Beliebt sind die nachstehenden Produkte aus der Blüte des Hibiskus. Sie erhalten diese per Klick auf das Foto per Versand aus dem online Store:

ORIGEENS HIBISKUSTEE BIO 1kg Premiumqualität | Bio Hibiskusblüten getrocknet für Tee

ORIGEENS HIBISKUSTEE BIO 1kg Premiumqualität | Bio Hibiskusblüten getrocknet für Tee - Jetzt den Preis bei Amazon prüfen*

Azafran BIO Hibiskusblüten, Hibiskus ganz getrocknet, ideal als Hibiscus Tee 250g

Azafran BIO Hibiskusblüten, Hibiskus ganz getrocknet, ideal als Hibiscus Tee 250g - Jetzt den Preis bei Amazon prüfen*